Aktuelle Aktionen & Berichterstattung

… wie z.B. die „2 + 25 = zu viel“ Aktion zum Tag der Elementarbildung in der Steiermark oder unsere Beteiligung am bundesländerübergreifenden Projekt ‚Elementar! Die beste Bildung aller Zeiten!‘ findet ihr auf unserer AKTIONEN-Seite.


Rückblick 2021 & Ausblick 2022

Liebe #kinderbrauchenprofis Community! Ein arbeitsreiches und politisch turbulentes Jahr liegt hinter uns. Mit eurer Hilfe konnten wir viel erreichen – allem voran im Juni über 10.000 Unterschriften für die IfeB (Initiative für elementare Bildung) Petition „Kinderbildungsgipfel jetzt! / Aufwertung der Elementarbildung“ sammeln und im November zusammen mit IfeB und dem Steirischen Berufsverband für Elementarpädagogik #StBEP über 2.000 Menschen für die Demonstration „Kinderbildungsgipfel jetzt! Für bessere Rahmenbedingungen in allen Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen“ auf die Straße bringen.

Auch auf politischer Ebene hat sich u.a. dank unserer Informations- und Vernetzungsarbeit einiges getan: wer hätte sich vor einem Jahr gedacht, dass im steirischen Landtag Grüne, FPÖ, Neos und KPÖ jeweils mehrere Anträge einbringen die unsere Forderungen unterstützen, und zuletzt sogar einen gemeinsamen Antrag im Bildungsausschuss, der größtenteils auf dem „Visionspapier Elementare Bildung“ der SPÖ basiert?

Noch nie gab es in der Steiermark in punkto Elementare Bildung also eine derartige Einigkeit wie 2021. In Wien sieht es ähnlich aus, wie die Demonstration und der Streik im Oktober gezeigt haben; auch in den anderen Bundesländern werden die Stimmen immer lauter und die Menschen immer aktiver. Und vor allem: seit einigen Monaten vernetzen sich all diese Initiativen und Organisationen österreichweit!

Das kann nur eines bedeuten: 2022 wollen wir ERGEBNISSE sehen – und müssen aber auch weiterhin für unsere Forderungen kämpfen.

Was steht uns also bevor? Ein kurzer Ausblick:

„Kinderbildungs- & -betreuungsgipfel“ (23.3.2022)

Diese unter Einbeziehung von „Politik, Betreibern, Sozialpartnern und Personalvertretung“ (Landesrätin für Bildung Juliane Bogner-Strauß in einer Presseaussendung vom 12.11.2021) stattfindende und von der Industriellenvereinigung organisierte halbtägige Veranstaltung hätte eigentlich schon am 22. November stattfinden sollen, wurde aber coronabedingt im letzten Moment abgesagt bzw verschoben – warum gleich um 4 Monate ist für uns angesichts der Dringlichkeit der Lage unverständlich. Basierend auf den uns vorliegenden, ersten Informationen handelt es sich dabei leider qualitativ nicht um den von uns geforderten Bildungsgipfel, aber laut selbiger Presseaussendung gilt er inzwischen nur mehr als Teil eines „breitaufgestellten Dialogs“, und zwar dem …

„Dialog Elementarpädagogik 2030“

… an dem u.a. auch #IfeB teilnehmen und von uns unterstützt wird (wir hoffen dass auch der Steirische Berufsverband und wir noch eingeladen werden). Zu diesem „Dialog“ gab es am 17.12.2021 eine Vorbesprechung, von Jänner bis Mai 2022 sind weitere Gespräche geplant. Auch dieszbezüglich werden wir euch auf dem Laufenden halten sobald es Konkreteres zu berichten gibt. Das „2030“ im Namen macht uns jedenfalls Sorgen, nicht umsonst sind wir im November mit dem Slogan „Es ist 5 nach 12“ auf die Straße gegangen…

Weitere Maßnahmen

Sollten die oben genannten Aktionen und Gespräche keine zufriedenstellenden Ergebnisse liefern sehen wir die Gewerkschaften gefordert, schlagkräftigere Protestmaßnahmen umzusetzen – bei denen wir sie natürlich unterstützen werden. Wir möchten hier nocheinmal in Erinnerung rufen dass bereits im Oktober 2020 zeitgleich mit der hochumstrittenen Novellierung des Anstellungserfordernisgesetzes seitens der Landesregierung versprochen und seitens der Gewerkschaften gefordert wurde Maßnahmen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen in der elementaren Bildung umzusetzen – das war vor 14 Monaten und erst jetzt wird mit einer ersten Ideenfindung begonnen!!!


Wir möchten uns nochmals bei allen bedanken die uns 2021 so tatkräftig unterstützt haben, und freuen uns darauf 2022 gemeinsam zu einem entscheidenden Jahr für die Elementare Bildung in der Steiermark und ganz Österreich zu machen!